08.07.14 13:18 Alter: 3 yrs
Kategorie: Top News, Jugendhilfe Pressemitteilungen
08.07.14

Hochprofessionell

Inklusive Zirkusvorstellungen von Sankt Vincenzstift und Jugendhilfe Marienhausen begeisterten die Zuschauer Sommerfest bei Sonne und Temperaturen über 30 Grad lockte viele Besucher


Rüdesheim, den 7. Juli 2014.- Vier ausverkaufte Vorstellungen, beeindruckende Artisten, begeisterte Zuschauer, gefühlte 2000-3000 Besucher, zahlreiche Helfer, viele lachende Gesichter, Sonne satt, Temperaturen über 30 Grad - dies ist zusammengefasst die Bilanz des inklusiven Zirkusfestivals und Sommerfests (am Sonntag, 6. Juli) von Jugendhilfe Marienhausen und Sankt Vincenzstift. Nach einem Jahr mühevoller Planung für das Zirkusfestival, das federführend von der Jugendhilfe Marienhausen organisiert wurde, machte das Ergebnis alle stolz und zufrieden. Rund 60 kleine und große Artisten aus der Jugendhilfe Marienhausen, der Vincenzschule Aulhausen, der Werkstatt für Menschen mit Behinderung und der Wohnbereiche des Sankt Vincenzstifts begeisterten in vier Aufführungen (2 Generalproben am Vortag, zwei Aufführungen am Sonntag) die Zuschauer, die im heißen, übervollen Zirkuszelt gebannt das je einstündige Programm verfolgten.

 

Beeindruckend die Zirkusnummern an Trapez und auf dem Seil, die Jonglage-Einlagen und tanzenden Figuren, Stelzenlauf und Balance-Akte auf Riesenbällen, Diavolo und Leiter-Akrobatik. Die Artisten hatten sichtlich viel Spaß, und in der Manege war schnell vergessen – oder aber auch gar nicht feststellbar – welcher Künstler mit und welcher ohne Beeinträchtigung war. Was zählte, war die Freude am Spiel, am gemeinsamen Auftritt und am Ende jeder Nummer der Stolz auf die Leistung. „Hoch professionell“, „Unglaublich, was sie da auf die Beine gestellt haben“, „Das kann sich mit großen Zirkusaufführungen messen“ – so und ähnlich lauteten denn auch Kommentare, die nach den Vorstellungen zu hören waren.

 

Vorausgegangen war eine Woche intensiver Proben und Vorbereitungen unter Leitung der Zirkusschule Ars Artistica. Sie wurde unterstützt von rund 60 Helferinnen und Helfern aus Jugendhilfe Marienhausen, Sankt Vincenzstift und Vincenzschule Aulhausen. Der Unter- und Mittelkurs der Fachschule für Sozialwirtschaft, Fachrichtung Heilerziehungspflege, war im Rahmen einer Projektwoche, die Teil der Ausbildung ist, maßgeblich am Zirkusfestival beteiligt. Die angehenden Heilerziehungspfleger waren verantwortlich, die Artisten täglich rechtzeitig zur Probe zu bringen, schneiderten Kostüme, stellten als Band das musikalische Rahmenprogramm der Zirkusaufführungen, waren für die Organisation der einzelnen Zirkusnummern zuständig, und, und, und….

 

Das inklusive Zirkusfestival stellte Jugendhilfe Marienhausen, Sankt Vincenzstift und  Vincenzschule Aulhausen vor große organisatorische Herausforderungen. 60 Artisten aussuchen, diese eine Woche lang außerhalb der regulären, eingespielten Abläufe begleiten, Mut machen, wenn mal etwas nicht so klappte, nach einem aufregenden Tag wieder zur Ruhe bringen – alle Lebensbereiche der betreuten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen waren gefordert.

 

Ebenso gefordert waren die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die das parallel stattfindende Sommerfest des Sankt Vincenzstiftes betreuten: Standdienste, Parkplatzeinweiser, Infostände, Kinderprogramme – insgesamt 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Bewohner, engagierten sich für die Sommerfestgäste.

 

Es war anstrengend – sagten alle. Und waren sich am Ende einig: Das war ein ganz tolles Erlebnis!